[DIY] Mini- Schultüten

Fast hätte ich es vergessen… Morgen ist Einschulung und ich hatte doch extra zur Einschulung eine kleine Anleitung für Mini Schultüten vorbereitet.

Lieber spät als nie. Also falls du auch noch auf der Suche nach einer Kleinigkeit für die Einschulung oder die Einschulungsgäste bist, dann aufgepasst. Diese Mini- Schultüten sind super niedlich und ganz schnell gemacht.

Alles was du dafür brauchst ist ein quadratisches Stück Papier, am Liebsten in BUNT. Für meine Schultüten habe ich die Maße 4×4 Inch genommen (10×10 cm geht auch super). Dein Papier darf nicht zu fest und nicht zu dünn sein, ein gutes Mittelmaß ist super.

Dein Quadratisches Papier faltest du dann wie auf der Abbildung:

Ich habe meine Schultüte nach dem Falzen mit dem Tacker verschlossen, sicher kannst du auch Kleber oder doppelseitiges Klebeband nehmen.

Über diese süßen Schultüten freuen sich mit Sicherheit nicht nur die kleinen Gäste auf der Einschulungsfeier. Hinein passen gut ein paar Süßigkeiten oder kleiner Krimskrams, auch als Tischdeko eignen sie sich prima.

Falls du morgen zur Einschulung eingeladen bis, wünsche ich dir gant viel Spass und vielleicht greifst du ja die Idee auf und bastelst noch ein paar Mini- Schuletüten.

Sei lieb gegrüßt.

 

Ein Urlaubsminialbum in der Dose

Hier war ja einige Zeit nicht viel los… Das heißt aber nicht das ich nicht kreativ aktiv war. Ich hatte einfach total viel um die Ohren, ein Workshop hier, ein Workshop da, Arbeit über Arbeit. Aber ich war auch ein paar Tage an der Ostsee zum Ausspannen. Und was gibt es Schöneres als Urlaubserinnerungen, sprich Fotos und kleine Fundstücke in einem Minialbum zu verarbeiten.

Heute möchte ich euch mein kleines Minialbum von unserem Kurztrip zeigen. Ich habe mich für eine Variante in einer Blechdose entschieden. Das ist ein schönes Geschenk und so kann Weiterlesen

[DIY I Anleitung] Fake Porzellan Anhänger

Während ich in Amsterdam zur Onstage Veranstaltung von Stampin´up! bin habe ich noch ein kleines DIY passend zu Ostern für dich.

Vielleicht hast du ja schon einmal von Fake Porzellan gehört?! Nein, na dann schau mal her…

Weiterlesen

Der Frühling hat mich voll erwischt

… und er hat mich voll im Griff. Ich kann quasi nichts anderes mehr basteln als frühlingsmäßige Karten. So jedenfalls gings es mir am Wochenende. Die Frühlingsblumen sind einfach so auf mein Papier gewandert.

Ich freu mich so mega über das tolle Wetter mit so viel Sonnenschein. Das hebt im Nu meine Stimmung. Klasse! Geht es dir da ähnlich?

stampinup_blume_frühling_mit_stil

stampinup_blume_frühling_mit_stil

Bei diesen Karten habe ich mich von Pinterest inspirieren lassen, ganz konkret von Julia [derkleineKlecks]. Ich hab mich dann einfach hingesetzt und meine Aquarellfarben heraus geholt und konnte einfach nicht mehr aufhören. Mein Kartenvorrat ist erst einmal wieder aufgestockt. 😉

Die Karte ist super easy. Male dir einfach mit deinen Aquarellfarben kleine Kreise oder Flecken auf das Papier und lasse diese gut trocknen lassen. Anschließend kannst du im doodle Stil mit einem Fineliner kleine Blumen und Pflanzen auf die Aquarellflecken zeichnen. Bei Pinterest habe ich dir eine Inspirationswand mit Doodle Blumen erstellt.

stampinup_doodle_aquarell_mit_stil

stampinup_doodle_aquarell_mit_stil

stampinup_doodle_aquarell_mit_stil

stampinup_doodle_aquarell_mit_stil

stampinup_doodle_aquarell_mit_stil

stampinup_doodle_aquarell_mit_stil

Verwendete Materialien:

  • Aquarellfarben von Kuretake
  • Stabilo Fineliner
  • Aquarellpapier
  • Stempelset  „Mit Stil“ von Stampin´up!

Ich schick dir sonnige Grüße!

aline

Super Hero in the box!

Immer nur Blumen und Schokolade?! Vielleicht suchst du noch eine etwas ausgefallende Geschenkidee zum Valentinstag? Dann habe ich heute eine Superhero Ziehschachtel für dich.

Ich bin ja total entzückt vom dem neuen Superhero Stempelset von Stampin´up! und konnte quasi nicht die Finger davon lassen. Und mal ganz ehrlich, so ganz unter uns… immer nur Schokolade und Blumen für die_den Liebsten ist echt mega langweilig, oder?!

Wie wäre es dann mal mit einer kleinen Botschaft in the box? Die Maße für die Schachtel habe ich dir weiter unten aufgeschrieben. Dann kannst du die Superheld_innenbox gleich nachwerkeln.

stampinup_superhero_box

stampinup_superhero_box

stampinup_superhero_box

Verwendete Materialien & Maße:

  • Stempelset Superhero
  • Schwarze Stempeltine
  • Aquarellstifte in anthrazitgrau
  • Schere (Ja! alles mit der Schere ausgeschnitten)
  • Flüssigkleber und Dimensionals (Abstandshalter)

Die Box ist quasi wie eine Streichholzschachtel aufgebaut. Sie besteht aus einer Box und sozusagen einer äußeren Hülle, also einer Banderole.

Maße innere Box: 12cm x 14cm

Falzen auf der kurzen Seite bei: 3cm und 9cm

Falzen auf der langen seiten bei: 3cm und 11cm

Maße für die Banderole: 8,1cm x 19,4cm

Falzen bei 3,1cm/ 9,2cm/ 12,3cm/ 18,4cm

stampinup_superhero_boxIch würde mich voll freuen, zu sehen wie deine Superhero Powerbox ausschaut.

Ich wünsch dir alles Liebe!

aline

 

 

 

[DIY]Ein Adventskalender bei dem du nicht viel Zeit benötigst

Hast du auch immer so wenig Zeit? Möchtest aber dennoch für deine Liebsten einen Adventskalender selbst basteln? Da habe ich vielleicht eine schöne Idee für dich.

Adventskalender_stampinup_diy

Adventskalender_stampinup_diy

Dieser Adventskalender geht ganz schnell und du kannst ihn mit tollen, lieben, süßen Dingen selbst befüllen. Alles was du dazu brauchst sind:

  • Kraftpapiertüten
  • Kordel
  • Papier und Klebepads
  • Zahlenstempel

Ich habe die großen Zahlen aus dem Stempelset „So viele Jahre“ auf mein zurecht geschnittenes Papier in flüsterweiss gestempelt. Hinterlegt habe ich die Schilder mit schwarzem Cardstock.

Adventskalender_stampinup_diy

Nachdem ich meine Tütchen mit allerlei spannenden Dingen befüllt habe, habe ich sie einfach mit dem Tacker geschlossen. Das Kordelband ist zweimal im oberern Teil der Tüten drum gewickelt und die Zahlenschilder habe ich mit 3D Klebepads aufgebracht. Schwupps die Wupps schon ist der Adventskalender fertig.

Adventskalender_stampinup_diy

Adventskalender_stampinup_diy

Was sich alles im Adventskalender versteckt kann ich dir leider an dieser Stelle noch nicht verraten. Sonnst wäre ja die Überraschung futsch.

Jetzt suche ich mir nurnoch einen schönen Platz für den Kalender und stimme mich so langsam auf die gemütliche Weihnachtszeit ein.

Weil ich Adventskalender schon immer sehr mochte, hoffe ich natürlich auch, dass ich einen persönlichen Adventskalender geschenkt bekomme 😉 Mal sehen, es bleibt spannend.

*Übrigens die Stanzformen „Große Zahlen“ und auch das Kordelband in schwarz gibt es diese Woche bei dem MEGA Stampin´up! Preisspektakel reduziert. Hier findest du alle Informationen zum Preisspektakel. Wenn du mit bestellen möchtest, melde dich gern bei mir.

Hast du eigentlich auch schon einen Adventskalender gebastelt?

Ich wünsche dir eine tolle Woche!

aline

 

Kreativwoche Gastbeitrag#6 Aufbruch zum Umdenken

Bi-Ba-Bastelspaß! Ich erzähle euch von meinem Hobby!

Ich bin Leen, Erzieherin, Sozialarbeiterin, Mutter, Ehefrau, Bloggerin auf meinem Mama-/Elternblog www.aufbruch-zum-umdenken.de und Modeschmuckdesignerin bei Maribell Schmuck.

Hmmm -Wie passt das denn zusammen?

In meinem Masterstudium Soziale Arbeit wurde es ziemlich theoretisch! Ich bin aber wirklich ein sehr praktisch veranlagter Mensch und brauchte immer einen Ausgleich. Begonnen habe ich mit einem kleinen DIY Bastel-Schmuck-Set und geendet hat es mit einer kleinen eigenen Marke Namens Maribell Schmuck. Der Name setzt sich aus Buchstabenkombinationen von sehr wichtigen Menschen aus meinem Leben zusammen.

Heute schreibe ich für meine Freundin Aline einen kleinen Gastbeitrag und ich zeige euch, wie ich Ohrstecker mache, die danach hier verlost werden.

Um ein Paar Cabochon-Ohrstecker (Cabochons sind halbrunde Glassteine) herzustellen, bedarf es drei Zutaten: Fassung, Cabochon und Phantasie!

cabochon-schmuck-anleitung

Die Fassungen und Cabochons gibt es in allen Formen und Größen z.B. bei DaWanda zu kaufen.

Dann wird es spannend – diese wirklich winzigen Steine möchten gestaltet werden! Für Ohrstecker ist eine beliebte Größe 12mm, ich gestalte aber auch Cabochons in 10mm oder 8mm oder 6mm.

cabochon-ohrstecker-schmuck-anleitung-diy
Am Liebsten bemale ich diese Glassteine. Das geht für mich am Besten mit ganz dünnen Pinseln, Zahnstochern, Werkzeugen vom Nageldesign oder Nadeln. Als Farbe eignen sich Lacke, da sie sehr langlebig sind. Abstraktes Malen liegt mir besonders, deshalb liebe ich wilde Muster auf diesen Miniatur-Bildflächen!
Zum Schluss wird der gestaltete Glasstein in die Fassung geklebt! Kleber gibt es viele! Ich habe bestimmt 20 Sorten probiert, bis ich einen guten Kleber gefunden habe! Ich bin very social und verrate es euch – am Besten geht Mosaik Kleber von Rayher. Er ist nicht billig, aber klebt wundervoll. Auch wenn nicht gemalt wird und dafür ein Bild hinter Glas gesetzt wird, ist Ryher die richtige Wahl! Das Schmuckstück muss gut durchtrocknen, ich lasse es immer über Nacht in Frieden!

cabochon-ohrstecker-schmuck-diy

Und fertig!

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Hobby geben. Ich freue mich, wenn dir mein kleines DIY gefällt und du vielleicht auch Lust bekommen hast, dir deinen eigenen Schmuck zu werkeln.

cabochon-ohrstecker-schmuck-diy
Alles Liebe und viel Spaß mit den Ohrsteckern!

[DIY] Aline baut sich eine Etagere und du kannst das auch!

Hach, ich wollte mir schon immer mal meine eigene Etagere bauen und jetzt ist es endlich so weit. Es ist gar nicht schwer und ich zeige dir heute wie es geht.

etagere_diy_rice

Schon längere Zeit bin ich in das knallbunte & voll witzige Geschirr von RICE verliebt. Immer wenn ich die tollen Becher, Schalen, Teller oder Tablets gesehen habe, bin ich drum herum geschlichen und hab wieder ganz schnell weggeguckt. So Sätzte wie: Wozu brauch ich das? Ich hab doch schon so viel Zeug oder, oder … schwirrten in meinem Kopf herum.

Aber als ich letzte Woche bei Anja im Livland in Magdeburg war, musste ich mir unbedingt dieses tolle Geschirr kaufen. Wozu brauch ich das? Na klar ich will mir unbedingt eine Etagere bauen. Genau! Und dazu brauche ich ja Teller und Schüsseln und das Ganze in SUPERBUNT.

Die liebe Anja hat mir auch genau erklärt wie ich mir eine Etagere ganz easy selbst bauen kann. Gesagt getan! 😉

etagere_diy_rice

Alles was du für deine Etagere brauchst:

  • knallbuntes Geschirr
  • Cake Stand Handle [passend für 3 Teller oder Schüsseln]
  • Bohrmaschine
  • Holzbrettchen/ Holzstücke

etagere_diy_rice

etagere_diy_rice

Anleitung

  • Stelle dir dein Geschirr, wie du magst zusammen.
  • Suche dir den Mittelpunkt auf der Rückseite deines Tellers oder deiner Schale.
  • Am Besten du makierst dir den Punkt mit einem Filzstift.
  • Schapp dir die Bohrmaschine und einen Diamantbohrer und bohre ein Loch durch
  • den Teller.
  • Lege dir vorher ein Holzbrettchen unter, so kann nichts verrutschen.

etagere_diy_rice

Für meinen Cake Stand Handle, für die Halterung also, passte ein 5´er Bohrer. So passt quasi das Gewinde durch das gebohrte Loch. Ich habe einen Metalbohrer benutzt, weil wir keinen Diamantbohrer im Haus hatten. Wahrscheinlich war dieser Bohrer schon ein bisschen stumpf, da es ziemlich schwer ging. Aber ich habe Löcher durch meine Teller bekommen 😉 JUHU!!!

etagere_diy_rice

Wenn du die Löcher gebohrt hast, musst du nur noch deine Etagerenhalterung durch schieben und festdrehen. Ich habe Unterlegscheiben oberhalb mit angebracht, diese sind auch in der Packung der Halterung mit bei.

etagere_diy_rice

etagere_diy_rice

etagere_diy_rice

etagere_diy_rice

Ich hoffe dir hat meine kleine Anleitung gefallen!

Doch wozu brauche ich jetzt meine knallbunte Etagere? Na erst einmal egal, sie sieht mega aus! Da fällt mir gerade ein, so eine hübsche Etagere wäre doch auch ein tolles Geschenk, oder?

Ich bin jedenfalls mega glücklich mit meiner Etagere und freue mich schon auf Kaffee und Kuchen 😉 .

Hab ein schönes Wochenende!

aline